Rhetorik will gar nicht immer Recht haben – gute Redner auch nicht.

Die gute Rhetorik will gar nicht Recht haben, denn was habe ich als Rednerin davon, wenn ich Recht habe, aber keiner macht, was ich vorgeschlagen habe.

In dem Webinar „Wie Argumentations beginn….wo ist der Henkel?“ zeige ich genau das. Es gibt zig Situationen, in denen mehr als eine Person Recht haben.

Dann streiten sich diese zwei oder drei oder vier Personen vielleicht ihr Leben lang darüber, dass aber doch sie Recht haben.

Damit haben wir zwar das Recht auf unserer Seite, sind aber noch kein Stück vom Fleck weg gekommen.

Gute Rhetorik will nicht Recht haben, sondern Argumentieren

Argumentation fängt dann an, wenn wir uns überlegen – welches wohl die wahrscheinlichste Lösung ist, der die meisten Menschen zustimmen werden.

Es geht also um Wahrscheinlichkeiten und um Mehrheiten.

Oft haben wir ja A, B oder C Lösungen für eine Situationen. Dann geht es weniger darum, welche Lösung die Beste, Preiswerteste oder Schnellste ist.

Es ist immer die Lösung, der die meisten Entscheider, also der Kunde, das Team oder der Chef zu stimmen können.

Meine Empfehlung heute – schauen Sie sich die Webinaraufzeichnung unbedingt an. Dann werden Sie verstehen, warum zwei Menschen Ihr leben lang behaupten können Recht zu haben und sich darüber vielleicht zerstreiten und nie wieder ein Wort mitander reden werden.

Egal, ob im Team, in der Familie, im Freundeskreis oder mit Ihren Kunden und Auftrebern – wir bleiben immer auf der Stelle stehen, wenn wir versuchen Recht zu behalten und damit wichtige Menschen verlieren.

Viel sinnvoller erscheint es mir, herauszufinden, wann Argumentation möglich wird.

Der Schlüssel dazu sind Wertesysteme.

Wer bereits an diesem Webinar teilgenommen hat der wird sich erinnern. Schauen Sie doch einfach mal nach, ob Sie noch alle Details aus diesem Webinar im Kopf haben. Schließen waren schon über 200 Menschen bei diesem Webinar dabei.

Es gibt so viele Wertesysteme und in der Vorbereitung geht es primär darum, mit welchem Wertesystem die meisten Menschen umgehen können. Dieses dann argumentativ auszuloten und so die tragfähigsten Lösungen zu finden – das ist die wahre Kunst der Rhetorik und der Überzeugungskraft.

Mehr als nur immer Zahlen auf den Tisch werfen

Gute Rhetorik und eine schlüssige Argumentation, die legen nicht einfach nur eine Statistik nach der anderen auf den Tisch. Gute Rhetorik und überzeugende Argumentation setzt auf einen guten Mix aus Argumenten, die innerhalb des gemeinsamen Wertesystems beleuchtet werden können.

Der Mix macht es – genau! Unterhaltsam, anregend und überzeugend ist eine Argumentation dann, wenn wir verschiedene Arten von Argumenten einsetzen. Wir unterscheiden in der Rhetorik Sach- und Gefühlsargumente.

Keine Sorge, bei den Gefühlsargumenten drücken wir nicht auf die Tränendrüse – naja vielleicht doch, denn gute Geschichten, Beispiele oder eigene Erlebnisse lassen schon mal die eine oder andere Träne über die Wange kullern. Bei Statistiken, Gesetzestexten, Urkunden oder anderen Sachargumenten besteht diese Gefahr eher nicht.

Bis wir aber überhaupt zum Einsatz von Argumenten kommen, ist es wichtig zu verstehen, wie Argumentation entsteht.

Das Tassen-Argument von Gudrun Fey

In dem Webinar „Wie Argumentation beginnt…wo ist der Henkel?“  dreht sich alles um Tassen, Henkel und Reisen. Wenn Sie zu den 200 plus  Menschen gehören, die bei diesem Webinar schon einmal live dabei waren oder die Aufzeichnung haben, dann schauen Sie unbedingt noch einmal rein und frischen Sie Ihre Erinnerung über die Argumentation auf.

Für alle anderen, denen die Fey-Tasse noch wie ein großes Geheimnis vorkommt, denen empfehle ich sich die Webinaraufzeichnung anzuschauen.

  • erkennen Sie den Grundsatz der Argument
  • stellen Sie selbst fest, warum oft mehr als nur einer Recht hat
  • lernen Sie Wertesysteme kennen
  • legen Sie fest welche Wertesysteme für Sie und Ihre Arbeit relevant sind
  • tauchen Sie ein, in die Welt der Sach- und Gefühlsargumente

In der Webinaraufzeichnung …

finden Sie zwei Beispiele an Hand derer Sie gut erkennen, wann Argumentation beginnt.

Wie wichtig es ist seine Zuhörer und das rhetorische Setting genau zu kennen, sonst stolpern Sie schnell in Fallen, aus denen Sie sich nicht mehr so einfach rednerisch befreien können.

Diese Webinaraufzeichnung ist ein guter Einstieg, um sich mit dem gr0ßen Feld der Rhetorik bekannt zu machen.

 

Nutzen Sie jetzt die Chance und greifen Sie zu – die Erkenntnis wann Argumentation tatsächlich beginnen kann – wird Sie im privaten und beruflichen Alltag stets einen Schritt weitergehen lassen.

 

Ja ich geh es mir anschauen

 

Fazit:

Gute Rhetorik und eine abwechslungsreiche Argumentation öffnen so manche Türen, um eine gute gemeinsame Lösung zu finden.

… gewonnen hat?

In den letzten Tagen sind viele Menschen meinem Ruf zur neuen Lernplattform gefolgt

Das ist ein guter Start und es wird weitergehen.

Die Rednermacherin hat zwei Lernplattformen, einmal auf edudip für live Webinare und hier bei teachable für komplexe online Seminare.

Auf teachable gibt es mehr als einfach nur Videos – es gibt den Chat, den Weg, um mit mir ins Gespräch zu kommen, Dokumente zum herunterladen und die Möglichkeit Musik oder Podcasts abzuspielen.

Meinen Masterkurs Rhetorik „Überzeugend reden“ habe ich bereits vor über einem Jahr hier auf der Lernplattform installiert.

Die Ergebnisse der Teilnehmenden und das Feedback hat mich darin bestärkt die einfachen Wege dieser Lernplattform zu nutzen. In so einem zwei-Tages-Seminar für Rhetorik gibt es zwar die eine oder andere Redeübung, aber das Hintergrundwissen kommt oft zu kurz.

Viel zu kurz und das ist hier ganz anders.

In diesem online Kurs haben wir nun endlich beides vereint. Praxis und Theorie – ganz so wie in meinem Studium in Tübingen.

Deshalb freue ich mich, dass so viele den Weg einschlagen, um sich als Redner noch besser kennenzulernen.

Gut vier Dutzend Menschen sind in den letzten Tagen meiner Einladung gefolgt und Nummer 14 hat gewonnen!

Herwig Wiesinger – ich gratuliere Ihnen von Herzen zum Gewinn des Masterkurses Rhetorik: Überzeugend reden.

Sie sind bereits in den Kurs eingeschrieben und können gleich loslegen.

Allen anderen steht es auch offen, diesen umfassenden und praxisnahen online Kurs zu buchen.

7 Gute Gründe warum sich dieser Kurs für Sie lohnt.

1.Sie finden besser den roten Faden für Ihre Präsentation oder Rede

2. Wir finden gemeinsam einen passenden Einstieg ins Thema und holen so Ihre Zuhörer ins Boot

3. Sie sagen nicht mehr einfach: Danke das war’s – sondern verabschieden Ihre Zuhörer mit einer klaren Messsage

4. Lampenfieber und Blackouts werden Sie in Zukunft begrüßen und souverän meistern

5. Sie werden wissen wohin mit Ihren Händen und das rhetorische Fenster ganz und gar für sich nutzen

6. Sie werden besser argumentieren und auf Gegenargumente vorbereitet sein

7. Sie werden persönliches Feedback zu Ihren Reden erhalten.

Nutzen Sie jetzt das Geburtstags-Spezial-Angebot und sichern Sie sich Ihren Weg in eine Welt, in der Sie mit Worten überzeugen.

Entdecken Sie den Redner in sich! Jetzt buchen und 160 Euro sparen.

Sollten Sie nicht mit Kreditkarte zahlen wollen, dann buchen Sie genau diesen Kurs über edudip.

Sie haben dort auch den Zugriff auf die Videos, ich werde Sie aber auch auf teachable freischalten, so dass Sie in den Genuss des Chats und der kleinen Extras kommen. (Lieber über edudip buchen KLicken)

Noch einmal allen ein herzliches Dankeschön das Sie immer wieder meine E-Mails öffnen und sich für die Rhetorik interessieren.

Treffen nun Sie Ihre Entscheidung und gehen Sie einen Schritt weiter: wecken Sie den überzeugenden Redner in sich KLICK.

Zum Geburtstag gibt es Geschenke

Der August ist für mich immer die schönste Zeit im Jahr.

Ich habe Geburtstag, unser Hochzeitstag fällt in diese Zeit und meist auch ein längerer Urlaub bringt neue Kraft.

In diesem Jahr ist es ganz genau so und doch ist es irgend wie anders.

Ich freiere meinen 40. Geburtstag.

Puh jetzt habe ich es gesagt.

Das Besondere es gibt eine kleine, feine Party und natürlich auch wieder Reden.

Für mich gehört das ja zum Alltag, für Sie auch?

Reden halten, Präsentationen geben oder Gespräche führen. Für die meisten Selbständigen und führenden Angestellten gehört das neben unserem Fachwissen zum Grundstock, um erfolgreich arbeiten zu können.

Weil es gerade für viele nicht so einfach ist – gibt es zu meinem Geburtstag ein Geschenk.

Am 07. August 2017 verschenke ich meinen Masterkurs Rhetorik: Überzeugend reden.

 

Wie Sie diesen Masterkurs Rhetorik gewinnen können?
Ganz einfach!

1. Wählen Sie eine Kostprobe aus – hier entlang

2. Damit registrieren Sie sich auf meiner neuen Lernplattform

3. Am 07.08.17 verlose ich einen Teilnehmer für den Masterkurs Rhetorik: Überzeugend reden

In diesem Kurs steckt so viel Wissen drin, wie in einer kompletten Rhetorikausbildung.

Diese 12 Stunden Videokurs sind viel mehr als Sie je in einem zwei Tagesseminar lernen können.

Hier geht es vor allem um Eines – Theorie ist die Grundlage für die Praxis.

Klar einige von uns sind geborene Redner – sind Sie auch einer?

Also ich musste mir vieles erst hart erarbeiten und dann immer und immer wieder üben.

Aber in dieser Kombi aus Wissen, Übung und Begabung habe ich die Rednerin in mir gefunden, die Sie aus vielen Webinaren oder Videos bereits kennen.

In diesem Masterkurs gebe ich vieles von meinem Wissen an Sie weiter. Checklisten, Unterlagen und viele Videos. Außerdem können Sie im Chat immer mit mir reden. Meist antworte ich innerhalb weniger Stunden.

Also – sichern Sie sich jetzt eine oder alle der Kostproben. So sind Sie bei der Verlosung dabei.

Herzlichst, Ihre Judith Torma
– die Rednermacherin.

p.s.: Es können nur Menschen teilnehmen, die noch nicht auf der Plattform registriert sind, sondern sich ab dem 27.07.2017 hierfür registriert haben. Der Gewinn – der Masterkurs Rhetorik: Überzeugend Reden – wird nicht ausgezahlt oder in anderer Form gegeben, sondern steht als online Kurs auf der Lernplattform bereit.

Rhetoriktipp #106 gute Rhetorik beginnt im Herzen

Gute Rhetorik beginnt im Herzen

Die klassische Rhetorik kennt den Begriff des „telos“. Der innere Beweggrund!

Haben Sie so einen inneren Beweggrund, der Sie dazu treibt zu anderen zu sprechen?

Über all in meinen Unterlagen, auf der Webseite, bei Twitter, Facebook, im Blog finden Sie immer wieder dieses Bild von mir.

 

Rhetorik beginnt im Herzen

 

Unten steht  die Person, die für etwas brennt, aber der Funke springt nicht so richtig über. Tolle Ideen verblassen, weil sie keiner hört.

Dieses Herz jedoch, das schlägt weiter.

Mit der klassischen Rhetorik steigern Sie Ihre Chancen, dass dieser kleine feine Funke überspringt und sie so die Welt mit Worten verändern.

Was passiert, wenn Rhetorik im Herzen beginnt?

Es gibt so viele Themen in der Rhetorik, an denen wir uns abarbeiten können, wenn wir jedoch für unser Thema brennen, fallen uns diese 3 wichtigen Aspekte leicht.

  1. Wir haben Bilder im Kopf

    Sobald wie über ein Thema sprechen, für das wir Feuer und Flamme sind, dann greift unser Kopf automatisch auf Bilder zurück. Wir kennen ja unser Thema, stehen mittendrin und greifen auf viel Bekanntes zurück.

    Die Bilder, die wir im Kopf haben, lassen sich auch leichter  zum wertvollen Kopfkino für unsere Zuhörer umwandeln.
    Denken Sie jetzt bitte an ein Thema, dass Ihnen echt wichtig ist. Wie viele Bilder schwirren da jetzt durch Ihren Kopf? Schnappen Sie sich ein Stückpapier und halten sie diese Bilder fest. Jetzt.

  2. unzählige Beispiele liegen auf der Hand

    Wenn ich darüber berichten sollte, warum es sich für junge Menschen lohnt als AuPair ins Ausland zu gehen, dann habe ich gleich ein Dutzend oder mehr Beispiele an der Hand, was mir meine AuPair Zeit in den USA gebracht hat.
    Welche Kompetenzen ich dadurch erworben haben, welche Grenzen ich überschritt und was das für meine Kommunikation bedeutet hat.

    Themen, für dich wir brennen, sind oft Ansteckend wie Ziegenpeter und mit etwas Fieber oder Feuer geht es noch schneller.
    Aufgabe: Denken Sie jetzt an Ihr Herzensthema – welche Beispiele fallen Ihnen ein, wo eine Veränderung oder Umsetzung sich an Beispielen fest machen lässt. Auf wie viele Beispiele schaffen Sie es?

    Bestimmt stellen Sie jetzt fest, dass die Bilder im Kopf und die Beispiele mit einander in Verbindung stehen und das geht gut. Denn diese Bilder und Beispiele lassen sich nun wunderbar nutzen um mit der Gefühlsargumentation eine Brücke zu Ihren Zuhörern zu bauen.

  3. Ihre Körpersprache leuchtet wie ein Leuchtturm auf hoher See

    Für viele Menschen ist die Frage nach der Körpersprache eine der wichtigsten, warum sie ein Rhetorikseminar belegen wollen. In meinen Anfangsjahren, habe ich mich immer gefragt warum nur? Es kommt doch auf die Struktur an und die Argumentationslinie. Wieso ist da die Körpersprache so wichtig.

    Meine Erkenntnis: wenn der Inhalt nicht stimmt, dann verrät uns die Körpersprache. 

    Das wollen natürlich die wenigsten.

    Wenn wir uns sicher sind, worüber wir sprechen, was wir zu sagen haben, welcher Struktur wir folgen, dann kommt auch die Körpersprache an ihren an bestimmten Platz. Wenn wir sicher sind,  was wir sagen wollen, dann kommt das wie fast von allein. Sobald beides im Einklang ist, fängt unser Leuchtturm an zuleuchten.
    Unsere Körpersprache untermalt unsere Worte, sobald wir über unser Herzensthema sprechen und mit anderen teilen.

Was, wenn das Thema nicht aus dem Herzen kommt?

Es ist natürlich super, wenn wir in unserem Beruf auch unsere Berufung gefunden haben.

 

Was aber, wenn wir Themen haben, bei denen unsere Herzen nicht in wildem Rhythmus ausbrechen?

Finden Sie das Plankton im Thema und lassen Sie dann ihr Herz sprechen.

An jedem Thema gibt es etwas, das wir befürworten, gut finden, eine Basis darstellt. Nehmen Sie Stellung zu den Plankton Aspekten eines Themas, bei dem Sie Ihren inneren „telos“ – ihren inneren Beweggrund wahrnehmen.

Über viele Jahre lang war Lampenfieber so ein Thema für mich. Immer wieder wurde ich dafür angefragt und es interessierte die Teilnehmenden in meinen Seminaren ungemein.

 

Für mich über Jahre hinweg unverständlich.

Lampenfieber gehört für mich dazu und ist sehr positiv besetzt.

Hier einen Zugang zu finden war schwierig!

 

Heute habe ich einen guten Ansatz gefunden, um über dieses Thema zu sprechen. 6 Moment in der Präsentationsvorbereitung entschärfen oder formen erst Lampenfieber.

 

Zu Gast war ich bei Thomas Reining zu diesem Thema – hier finden den Podcast und auch einen gratis Zugang zum online Videokurs „17 Tipps gegen Lampenfieber“. Hier geht es zum Podcast zum Thema Lampenfieber KLiCK

 


Welche Herzensthemen bringen Sie zum Leuchten?

Rhetorik beginnt im HerzenWie ist das nun bei Ihnen, liebe Leser? Für welche Themen brennen Sie? Stellen Sie die 3 Dinge auch bei sich fest? Bilder im Kopf? Beispiele an der Hand und eine Körpersprache, die leuchtet?

Ich bin sehr gespannt, welche Themen sie innerlich so bewegen, dass Sie darüber mit brennendem Streichholz in der Hand vor anderen sprechen können.

Bitte kommentieren Sie oder schicken sie mir eine E-Mail.

 

 

Lassen Sie den Funken überspringen, nutzen Sie Einzeltrainings, um ihren inneren Beweggrund leuchten zu lassen.

Große Adventsaktion 2016 für Einzeltrainings in Rhetorik

Jetzt Rhetorikseminar für 2017 buchen

und

schon morgen mit dem online Teil beginnen

Zeit bis zum Einzeltraining sinnvoll nutzen

allein soweit gehen, wie es läuft

Hilfe holen, wo es klemmt

 

 

 

Einzeltraining Rhetorik für Führungskräfte

 

veraendern_sie_die_welt_mit_worten_tagesseminar

Das kann ein Einzeltraining,

was ein offenes Seminar nicht kann!

  • Sie kommen bei jeder Frage zu Wort
  • die Trainerin konzentriert sich voll und ganz auf Sie
  • wir nutzen Ihre Themen
  • beantworten  Ihre Fragen
  • finden Alternativen, die sie weiterbringen
  • schärfen ihre Stärken
  • sprechen offen, weil kein anderer zu hört
  • gehen neue Wege

 

Das Beste aus zwei Welten

12 Stunden online Seminar

+

4 Stunden Einzelgespräch

+

8 Stunden Tagesseminar

 

Entdecken Sie den Redner in sich!

 

 

Welche großen Redeziele haben Sie für 2017?

  • start-zielEndlich diesen Vortrag auf der gebuchten Konferenz halten und andere von meinen Ideen begeistern

  • Meine Mitarbeiter vom neuen Projekt begeistern und sie auf meine Seite ziehen – gemeinsam „rocken“ wir das Ding

  • Jetzt im Bundesverband den Vorstandsposten gewinnen und mit den eigenen Argumenten die Masse bewegen und begeistern

 

 

 

 

 

Vielleicht sind es ja auch die kleineren Dinge

titel-ueberzuegend-reden

  • im Meeting mit dem Chef die eigenen Gedanken klar, verständlich und handlungsrelevant vorzustellen

  • mit Worten Handlung auslösen und so die eigene Idee vorantreiben

  • beim nächsten Kundenbesuch souverän die eigenen Vorteile des Unternehmens darstellen und begründen und mit den Einwänden der Kunden selbstsicher und zielgerichtet umgehen

 

 

 

In

[powr-countdown-timer id=73007562_1479918942]

endet die Adventsaktion 2017 der Rednermacherin

 

adventkalender

 

 

In der Adventszeit vom 01.12.2016 bis zum 24.12.2016 gibt es für jeden Tag des Advents ein Prozent für den Vorteilpreis.

Das sind 24% Preisvorteil auf den Frühbucherbonus.

 

 

Frühbucherbonus + Adventsvorteil =

 

43% 

 

auf das Premiumticket zu einem Einzeltraining Rhetorik

 

 

 

 

Diese Städte stehen 2017 auf meiner Trainingsreise

 

 

 

Rhetorikseminar Chemnitz einzeltraining_rhetorik_braunschweig einzeltraining_rhetorik_bremen einzeltraining_rhetorik_goettingeinzeltraining_rhetorik_kasselRhetorikseminar Dresden Rhetorikseminar Hamburg Rhetorikseminar Kiel Rhetorikseminar Frankfurt Rhetorikseminar Cottbus einzeltraining_rhetorik_wolfsburg Rhetorikseminar Halle Rhetorikseminar Leipzig Rhetorikseminar Schwerin Rhetorikseminar Rostock Rhetorikseminar Erfurt Rhetorikseminar Jena Rhetorikseminar Hannover Rhetorikseminar Magdeburgeinzeltraining-rhetorik-potsdam

einzeltraining-rhetorik-online

 

 

 

Die Rednermacherin – Judith TormaJTG_Rednermacherin

 

 

Ich begleite Führungskräfte in der Sandwich-Position dabei den Redner in sich zu entdecken.

Mit meiner Unterstützung verändern Sie die Welt Ihrer Mitarbeiter 

durch Worte

Arbeiten Sie mit mir

Steigern Sie mit Hilfe der klassischen Rhetorik 

Ihre Überzeugungskraft

Seien Sie ab dem 01.12.2016 am Plus der Zeit und erfahren Sie welcher Schlüssel die Adventsaktion für Sie öffnet.

Die Leser des Rhetorikbriefes erhalten als aller Erste den Aktionscode und sichern sich so ihre Wunschorte.

Außerdem erhalten Sie ein Jahr 100 plus Rhetoriktipps von mir

Hier finden Sie alle Infos zu den Einzeltrainings