Lust auf einen #Twittpresso?

 

Twittpresso aus PortugalKaffee, nein Danke. Ich trinke doch keinen Kaffee.

Ich trinke Espresso

Diesen Espresso trinke ich auch nur aus meiner Lieblingstasse. Der von Delta-Kaffee.

Seit dem ich meinen Mann kennen, und er ist Portugiese, kommt mir neben schwarzem Tee mit viel Zucker und frischer Zitrone nur noch Espresso auf den Tisch.

Den Kaffee in meinem gemütlichem #Großraumbüro genieße ich jeden Tag aufs Neue.

Dabei denke ich gern an all die Menschen, die sich verbunden fühlen in der kleinen Pause für zwischendurch und auf einen kleinen Plausch.

So schmeckt es lecker

Ein paar ruhige Minuten, das Summen der Maschine und dann Vanillezucker auf die leckere Schaumkrone rieseln. Danach genüsslich mit einer Zimtstange das ganze umrühren.

Dann natürlich die ruhigen Minuten im vollen Tagesplan.

Plädoyer für richtigen Espresso Kaffee

An dieser Stelle merke ich an, dass deutsche Cafes und viele Hotels und Restaurants zwar tolle Kaffeeautomaten haben, selten jedoch den richtigen Kaffee dazu. Ein Espresso verdient einen echten Espresso Kaffee. Diesen leckeren Espresso aus Portugal gibt es im Übrigen auch in Erfurt im Eiscafé Venezia. Inklusive Blick auf den Dom und Domplatz.

Gemeinsam genießen

Heute genieße ich meine Tasse #Twittpresso gemeinsam mit Stefan Evertz alias @hirnrinde, der in einer illustren Blog-Parade dazu aufrief seine Lieblingstasse anderen vorzustellen. Vielen Dank Kati Schmitt-Stuhlträger alias @wortmarketing für den unterhaltsamen Hinweis auf diese ruhige Minute. Erinnert mich sehr an diese Aktion.

Wenn auch Sie Lust auf einen Espresso bei Twitter haben, dann schauen Sie doch dort vorbei. Als @Rednermacherin gönne ich mir gern diesen Genussmoment mit Ihnen.

23. Januar 2014
copyright 2018 Judith Torma Gonçalves, M.A.