Setup Menus in Admin Panel

Jahresrückblick 2014 – das Rhetorikblog

Ein Dornröschen-Schlaf

Ähnlich wie im Märchen beginnt der Jahresrückblick auf mein Rhetorikblog mit – „Es war einmal….“

Erster Teil meines Jahresrückblicks

Es war einmal….

Der zentrale Kontaktpunkt für mich mit der Außenwelt.

Getrieben von den Empfehlungen, dass ein Blog die Webseite unterstützt und aufbauen hilft, habe ich seit 2007 das Rhetorikblog betrieben. Meist sehr umfänglich, mit viel Enthysiasmus und viel Zeit und Liebe.

Thematisch war das immer das Sprungbrett für meine Gedanken und Ideen zur Rhetorik.

Einige Rubriken legte ich an, um einen roten Faden zu haben, um Themen, die immer wieder spannend sind aufzugreifen und Ihnen ein zu Hause zu geben.

Regelmäßige Beiträge

Einige Kategorien richtete ich eins ein, um regelmäßige Anlässe zu finden um über Rhetorik zu schreiben. Eine Auswahl finden Sie hier:

Tipp der Woche

Der Tipp der Woche ist eine hervorragende Idee, um regelmäßig über Rhetoriktipps zu berichten. Diese Sektion ist noch immer offen und kann von jedem geneigten Leser aufgerufen werden. Allerdings sind 52 Tipps, die immer umfangreicher ausfielen, zu aufwendig. Deshalb habe ich eine andere Form gefunden. Mein Rhetoriknewsletter verschickt nun zweimal im Montag einen spezifischen Rhetoriktipp. Mit dieser Variante bin ich glücklicher und kann nun mit ganzem Herzen Rhetoriktipps mit anderen teilen.

Vielleicht wird in 2015 eine Kurzform der Rhetoriktipps hier erscheinen. Wer sicher gehen möchte, alle Rhetoriktipps 2015 zu erhalten, der sollte stattdessen meinen Rhetoriknewsletter abonieren.

 

 

Übungsmeister

Der Übungsmeister vereint viele verschiedene kleine Übungen, die uns helfen bessere Redner zu werden.

2014 war in dieser Sektion wenig los. Die einie oder andere Idee habe ich jedcoh bereits für 2015. Ich bin mir sicher, dass hier wieder mehr passieren wird.

Blog-Paraden

Blog-Paraden sind immer eine willkommen Abwechslung und ein Blick über den Tellerrand. Ich nutze diesen Bereich im Moment noch am häufigsten.

Gern greife ich hier Themen auf, die von anderen Menschen beleuchtet werden. Natürlich setze ich dabei immer die Brille der Rhetorik auf und bin bemüht Licht ins Wirrwarr zu bringen. Gern nehme ich auch Hinweise für spannende Blog-Paraden auf.

Zu Beginn 2014 rief ich dort zur Blog-Parade „Plädoyer für Webinare“ auf. Die Ergebnisse habe ich in einem E-Book zusammengefasst.

Im Laufe des Jahren fanden einige meiner Beiträge für unterschiedliche Blog-Paraden ihren Weg in umfangreiche E-Books. Eine wunderbare Alternative für Veröffentlichungen.

Für 2015 plane ich meine eigene Blog-Parade „Frida – Kommunikation ist wertvoll“ erneut aufzugreifen.

 

Rhetorikpodcast

Bereits 2008 veröffentlichte ich regelmäßige Podcasts. Das hat mir sehr viel Freude bereitet und immer wieder Begegnungen mit meinen Hörern ermöglicht. Am besten liefen die Rhetorikpodcasts immer, wenn ich mich Themenserien widmete. Die Themen fehlen mir jedoch manchmal, weil Sie als Podcast nicht ausreichend aufbereitet werden können oder weil mir schlicht die Zeit fehlt, Podcats in einer ordentlichen Qulität aufzunehmen. Damit meine ich nicht nur die technische Umsetzung – sondern auch die Aufbereitung auf der Webseite, einem RSS-Feed und bei iTunes. Die Ansprüche meiner Hörer sind mir wichtig und darauf lege ich wert. Also warte ich ab, bis ich wieder die Möglichkeit habe, wertvolle Podcasts zu erstellen und dann auch zu teilen.

 

 

Zitate und Wortübungen

Zitate und eine gewählte Wortwahl öffenen so manch ein Ohr unserer Zuhörer. Deshalb rief ich diese Kategorie sehr früh im Leben des Rhetorikblogs ins Leben.

Zitate, manchmal themenspezifisch, manchmal personenbezogen, manchmal auf eine Ereignis gerichtet, finden nun auf meiner Hauptseite immer öfter einen festen Platz.

Meinen Teilnehmern empfehle ich immer sich einen eigenen Zitatenschatz aufzubauen. Einen Ort, an dem Sie sich schnell und sicher bewegen können, um auf passende Autoritätsbeweise zurück greifen können. Auch 2015 werde ich diesen Brauch für mich selbst fortsetzen, jedoch ohne den Zwang jeden Tag ein neues Zitat meiner Sammlung hinzufügen.

 

Bewährtes beibehalten

Diese Entscheidung habe ich getroffen – Bewährtes beizubehalten. Das Rhetorikblog hat sich in den letzten 8 Jahren für mich bewährt und so werde ich Ihn fortführen. Ob allerdings in der Intensität wie 2009 bis 2011, kann ich im Moment noch nicht abschätzen. Meine Leser dort sind mir jedoch wichtig und ich bin bemüht Sie 2015 wieder stärker anzusprechen.

Holen Sie sich doch den Feed für das Rhetorikblog  – dann bleiben Sie auf dem Laufenden.

 

10. Dezember 2014
copyright 2020 Judith Torma Gonçalves, M.A.