Setup Menus in Admin Panel

#Rhetoriktipp 50 Feste feiern wie sie fallen – Jubilare verdienen eine Lobrede

Happy Birthday – diesen Song kann fast jeder mitträllern – einem Jubilar ordentlich hochleben lassen und die richtige Worte finden fällt vielen schwer.

Mein Rhetorik-Tipp – nutzen Sie Familien-, Vereinsfeiern-, Schulkonzerte und andere private Anlässe, um Ihre Redefähigkeit zu steigern. Nutzen Sie die kleine aber feine Festrede, um sich selbst als Rednerin und Redner kennenzulernen.

#Rhetorik-Tipp 50 Feste feiern wie sie fallen – Jubilare verdienen eine Lobrede

Mein fünfzigster Rhetoriktipp ist ein Premium-Rhetoriktipp. Als Premium-Leser erfahren Sie mehr über die Festrede und wie sie sie mit Inhalten füllen. Inklusive Download.

[restrict userlevel=“subscriber“]

 

Gliederung einer Lobrede/Tadelrede —- Be-Na-Her-Se-Ta-Ho

Begrüßen – Namen – Herkunft – Seele – Taten – Hochleben

  1. Begrüßen Sie nacheinander den Jubilar/die Ehrengäste, die Vereinsmitglieder, alle übrigen Anwesenden.
  2. Eröffnen Sie zum Beispiel mit einem Bezug zum Namen, Namensgleichheit mit Persönlichkeiten oder besonderen Eigenschaften, die einem solchen Namen, Sternzeichen; Berufsgruppe etc. zu geschrieben werden
  3. Beziehen Sie sich im Anschluss auf die Herkunft oder äußere Begebenheiten die charakteristisch für die Person sind.
  4. Beschreiben Sie weitere Eigenschaften der Seele und des Körpers, die die betreffende Sachlage oder die besprochene Person besonders gut loben oder tadeln
  5. Anschließend seien die Taten und Wohltätigkeiten des zu Lobenden zu preisen.
  6. 5. Schlussappell: Bringen Sie Ihre Verbundenheit mit den Jubilaren und dem Verein zum Ausdruck. Fordern Sie zu einem gemeinsamen Hochleben auf oder bitten Sie die Anwesenden, ihr Glas zu erheben.

 

Vergehensweise:

Auf der Rhetorischen Treppe bereiten Sie auch diese Festrede vor!

Themenfestlegung: Was genau wollen Sie mit Ihrer Rede ausdrücken?

_______________________________________________________________________

Was wissen Sie alles über den Jubilar?

  1. Arbeiten Sie hier mit einer Freien Assoziations-methode um erste Einfälle festzuhalten. (Benutzen Sie dafür ein weißes A4 Blatt)
  2. Um Ihre ersten Beobachtungen zu untermauern benutzen Sie die nachfolgende Checklisten.
  3. Wählen Sie jetzt vier bis fünf Aspekte aus, die Sie in Ihrer Lobrede verwenden wollen! Schreiben Sie diese fünf Aspekte auf eine neues Blattpapier, ums so mit dem nächsten Arbeitsschritt – der Erstgliederung zu beginnen!
  4. Vorversprachlichen Sie Ihre Erstgliederung und achten Sie dabei auf Ungereimtheiten und gute Ideen für Übergänge.
  5. Da eine Festrede häufig einen hohen Aufmerksamkeitsstatus hat, empfiehlt es sich Ihre vollständige Redegliederung aufzuschreiben
  6. Nun gilt es die Rede wiederholt vorzuversprachlichen und dann: üben, üben, üben

 

Herkunft und äußere Begebenheiten:

Frage Antwort Beispiel
  1. 1.    Herkunft (öffentlich – Gemeinde, Rasse, Regierung oder privat – Elternhaus, Verwandtschaft)
   
  1. 2.    Erziehung
    
  1. 3.    Freundschaften
   
  1. 4.    öffentliche Ruf („der Gute Name“)
   
  1. 5.    öffentliche Ämter
   
  1. 6.    Reichtum
   
  1. 7.    Kinderreichtum
   
  1. 8.    leichter Tod (nur beim Nachruf)
   

 

 

Wie beschreiben Sie die Seele, den  Charakter des Jubilars?

Führen Sie alle Eigenschaften auf, die diese Person von anderen abhebt und geben Sie ihren Zuhörern ein Beispiel:

Typische, positiv belegte Eigenschaften sind die folgenden.

Lassen Sie Ihren Gedanken jedoch freien Lauf und listen Sie alle Eigenschaftsworte auf, die diese Person beschreiben.

  1. umsichtig
  2. selbstbeherrscht
  3. mutig
  4. gerecht
  5. fromm
  6. frei
  7. großherzig

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

Körpereigenschaften spiegeln sich in den Taten wieder heben Sie folgende Taten hervor:

Benennen Sie Taten oder Verhaltensweisen, die den Jubilar auszeichnen.

  1. ehrenhafte Taten_______________________________________________________
  2. zuverlässiges Verhalten__________________________________________________
  3. andauerndes Verhalten__________________________________________________
  4. Taten, die zur rechten Zeit geschahen_______________________________________
  5. Taten, wenn nicht durchgeführt zu großem Schaden führten____________________

_________________________________________________________________________

  1. bedacht ausgeführte Taten________________________________________________
  2. schwierige Taten________________________________________________________
  3. nur wenige vermochten diese Taten durchzuführen___________________________

_________________________________________________________________________

  1. außergewöhnliche Taten für das Alter/Geschlecht/Kräfte_______________________

________________________________________________________________________

 

Vielleicht mutet Ihnen die eine oder andere Formulierung seltsam an. Nun das kommt daher, dass ich mich bei diesem Beitrag stark an die klassischen Vorgaben der Rhetorik halte und mich daher auch dem doctus, der Sprachebene angepasst haben. Festreden werden fast immer im gehobenen Sprachstil verfasst und verwenden einen anspruchsvollen Sprachschatz – sofern es denn dem Anlass gerech wird.

kostenloser Download – Lobrede

kostenloser download

 

 

 

Manchmal wünschte ich mir, all dies bereits zu meiner Jugendweihe zu wissen, denn damals hielt ich eine meiner ersten Reden – eine Dankesrede an meine Eltern und Großeltern.

Frage an meine Leser:

Gibt es sie noch, die Festrede im privaten Kreis? Welche Erfahrungen machen Sie und wie geht es Ihnen mit diesen Ansprachen und Reden?

 

Lassen Sie sich meine Rhetorik-Impulse vor allen anderen per E-Mail zu schicken.

Rhetorik-Impulse für Führungskräfte

Damit Sie gleich durchstarten können, schenke ich Ihnen meine Checkliste für eine starke Gliederung.



Neu laden
Bitte geben Sie den Schriftzug ein!

copyright 2020 Judith Torma Gonçalves, M.A.