#Rhetoriktipp 20 – Der Kopf gehört auf die Schultern und zwar in die Mitte

Körpersprache ist das A und O für Redner.

Naja fast, der Inhalt zählt auch! Der erste Eindruck und der letzte werden jedoch stark von unserer Körpersprache geprägt.

Ich empfehle Ihnen, bewusst an Ihrer Körpersprache zu arbeiten. Um Ihre non-verbale Kommunikation stärker einzusetzen.

edudip-titelbild gestik In diesem Selbstlernkurs zeige ich Ihnen wo sich Ihre Hände wohlfühlen und natürlich gehört da auch der Kopf dazu.

Der Kopf gehört auf die Schultern und zwar in die Mitte

Kennen Sie Edmund Stoiber? Bewusst oder unbewusst (letzteres hoffe ich, ) stellt Edmund Stoiber beim Antworten auf Fragen und häufig auch in Reden den Kopf schräg.

Rhetoriktipp – halten Sie Ihren Kopf auch beim Reden bewusst gerade in der Mitte Ihres Körpers. Trainieren Sie mit einem schwerem Buch auf dem Kopf Treppen auf und ab zu marschieren, wenn Sie sich im Kreis drehen können und auf einem Stuhl platznehmen, haben Sie die richtige Position für Ihren Kopf gefunden. Diese Position auch beim Reden einnehmen.

Immer gut versorgt

Wollen Sie alle neuen Rhetoriktipps direkt in Ihr Postfach bekommen? Dann einfach mit Ihrer E-Mail-Adresse eintragen und schwubs, verpassen Sie nie wieder einen meiner Tipps.


copyright 2020 Judith Torma Gonçalves, M.A.