Setup Menus in Admin Panel

Rhetorikpodcasts 2008

Schlacht am Büfett

Rhetorikcast

 

Sonntag, 28. Dezember 2008 15:00

10 Tipps und das iTüpfelchen wie Sie die Schlacht am Büfett gesund und munter überstehen und rhetorisch Glänzen. Ihre Kommentare sind uns wie immer herzlich Willkommen.

Weihnachtszeit ist Märchenzeit

Rhetorikcast

Sonntag, 21. Dezember 2008 15:12

Märchenzeit ist Weihnachtszeit und eine hervorragende Gelegeneheit an Ihren rhetorischen Fähigkeiten zu arbeiten. Nutzen Sie die Chance um sowohl Ihren Wortschatz aufzufrischen, Ihre Sprache farbenfroher und klingender zu gestalten. Für die berufliche Arbeit finden Sie hier viele nützliche Ansätze – hören Sie rein und hinterlassen Sie Ihren Kommentar hier.

Rhetorik im August – Zusammenfassung der Blog-Parade: Rhetorik im Advent

Rhetorikcast

Montag, 15. Dezember 2008 12:12

Rhetorik im August spiegelt ein Stückweit die Ergebnisse unserer Blog-Parade Rhetorik im Advent wider. Hier ging es um die Vorbereitung und die ‚Randthemen‘ der Weinachtsfeier. Mit der Blog-Parade sind einige interessante Links und Texte zum Thema Rhetorik und Weihnachtsrede entstanden. Neben den einzelnen Themen rund um die Weihnachtsrede erfahren Sie auch mehr über die neuen Dienstleistungen 2009. Die BSdR werden auch weiterhin für Sie da sein, mit mehr Service, weiteren Angeboten und wie immer einer persönlichen Betreuung.

Gänsebraten und Betriebsfeiern – Festrede zur Weihnacht

Rhetorikcast

Donnerstag, 4. Dezember 2008 12:12

Seit vielen Jahre feiern Unternehmen und Verbände Ihre alljährliche Weihnachtsfeier. Oft endet es in einem feucht fröhlichen Abend – allderings geht es auch anders. Wie das erfahren Sie im Interview mit Oliver Paul, neben Kay Fock Geschäftsführer der K und K Events Potsdam GmbH. Wie betrachten dabei die Startphase, die Planung und der Einsatz moderner Medien in der Weihnachtsfeier. Im Mittelpunkt steht natürlich wieder die Rhetorik. Die Festrede der Firmenchefs und die liebe Technik. Am Beispiel des Kutschstall Ensembles in Potsdam betrachten wir den Einsatz des Mikrophones und anderer moderner Medien in der Weihnachtsfeier.

Be-NA-Her-Se-Ta-Ho – Festrede zur Weihnacht

Rhetorikcast

Donnerstag, 4. Dezember 2008 12:12

Be-NA-Her-Se-Ta-Ho – Festrede zur Weihnacht – Im Betrieb, der Unternehmung, im Netzwerk und bei den Vereinen kommt es jedes Jahr aufs Neue zur Weihnachtsrede und immer wiedert tut sich die Frage auf „Wie machen wir es denn nur richtig?“ Richtig ist es dann, wenn es zu Ihnen und Ihrer Feier passt. Begrüßen Sie die Anwesenden, nehmen Sie Bezug zum Namen, klären Sie die Herkunft und heben Sie die Seele des Unternehmens oder des Vereins vor, sprechen Sie übervergangen, gegenwärtige und zukünftige Taten und Aufgaben Ihrer Gemeinschaft und lassen Sie sich gemeinsam Hochleben. Der Podcast erläutert es Ihnen genauer.

Vorstellungsgespräch – Interview mit Anikó Hauch

Rhetorikcast



Dienstag, 25. November 2008 13:09

Rhetorikinterviews: Willkommen zur neuen Podcastreihe mit Judith Torma. Die Bausteine der Rhetorik laden dies mal ein zur Interviewreihe mit Menschen, die täglichen Kontakt in und mit der Rhetorik haben. Unser erster Interviewpartner ist Anikó Hauch, Wirtschaftsjuristin und Unternehmer. Hauch-Personalmanagement kümmert sich um die Vermittlung zwischen Arbeitssuchenden und Arbeitgebenden. Sie hat sich konzentriert auf die vollwertige Arbeitsvermittlung in Hamburg und Lüneburg sowie Deutschlandweit. Das Interview konzentriert sich auf das Vorstellungsgespräch. Frau Hauch bietet Ihre Sichtweise der Dinge da und gibt viele wertvolle Tipps und Techniken mit auf den Weg. Kommentare zum Interview sind gern gesehen.

Logik = Die Anatomie des Denkens – Glaubwüdigkeit III – 8 Minuten zum besseren Redner

Rhetorikcast

Montag, 17. November 2008 17:09

Episode 10 – Ethos, Pathos, Logos – Aristotelische Glaubwürdigkeit in Ihrer Bedeutung für den modernen Redner. Die Logik kommt manigfaltig daher. Wir beschäftigen uns in diesem Podcast mit der Logik des Redners und des Redebeitrages.Wir beginnen mit einem Zitat von John Locke “Logik = Die Anatomie des Denkens”. Das Zitat dient uns als Grundlage unserer Betrachtungen.

Außenvor bleiben die unterschiedlichen Definitionen der Logoik in ihrer Zeit. Erfahren Sie mehr über die Bedeutung der Logik im Kanon der Glaubwürdigkeit.

Kommentare sind herzlich Willkommen.

Leidenschaft = der einzige Redner, der immer überzeugt – Glaubwüdigkeit II – 8 Minuten zum besseren Redner

Rhetorikcast

Montag, 10. November 2008 13:09

Episode 9 Aristoteles nennt 3 Grundpfeiler der Glaubwürdigkeit für jede redene Person, insbesondere die Oratoren – ethos, pathos, logos. Leidenschaft = der einzige Redner, der immer überzeugt. Teil 9 unserer Podcastreihe 8 Minuten zum besseren Redner. Aristoteles beschreibt drei Tugenden, ethos, logos und heute pathos – Pathetik – Leidenschaft. Leidenschaftliche Redner sind gern gehörte und gern gesehene Redner. Leidschaft ist das stärkste Argument in der Rhetorik. Emotionen sind zu 80% Entscheidungskriterium.

Wasser predigen und Wein trinken – Glaubwüdigkeit I – 8 Minuten zum besseren Redner

Rhetorikcast

Samstag, 1. November 2008 17:46

Episode 8 Aristoteles nennt 3 Grundpfeiler der Glaubwürdigkeit für jede redene Person, insbesondere die Oratoren – ethos, pathos, logos. Am Beispiel der Vizepräsendentschaftskandidatin Sarah Palin betrachten wir den Grundpfleiler des ethos. Erfahren Sie mehr in diesem Podcast wie Sie als Redner Ihre Glaubwürdigkeit aufbauen, bzw. aufrecht erhalten.

Ich bin doch nur… – 8 Minuten zum besseren Redner

Dienstag, 21. Oktober 2008 20:22

Episode 7 Ich bin doch nur…“ ist eine starke Eingrenzung der eigenen Fähigkeiten somit auch der rhetorischen Aussagekraft. „Ich bin doch nur… die Sekretä;rin, Vertretung oder die Angestellte“; – sind Eröffnungssäl;tze, die das Vertrauen in Ihre Beratung und Kompetenz unterminieren. Daher streichen Sie diese Phrase aus Ihrem Wortschatz. Teil 7 unser Podcastreihe „8 Minuten zum besseren Render“beschäftigt sich mit Alternativen zum Satz „Ich bin doch nur…“

Reden ist Gold – 8 Minuten zum besseren Redner

Freitag, 17. Oktober 2008 14:57

Episode 6 Reden ist Gold – ist Teil 6 der Podcastreihe 8 Minuten zum besseren Redner. Rhetorische Handlungseinweisungen um die Kommunikation und das eigene Fachwissen zu kombinieren. Wir besprechen Aspekte der Zielsetzung, der Argumentation, der Nutzwertanalyse sowie der Handlungsaufforderung innerhalb von Präsentationen und Gesprächen.

Meine, Deine, Unsere Zuhörer – 8 Minuten zum besseren Redner

Rhetorikcast

Dienstag, 7. Oktober 2008 16:48

Episode 5 Zuhörer Sie sind für eine Reder oder eine Präsentation lebenswichtig, sonst wirkt vieles leer und ungerichtet. Daher beschäftigt sich unser Podcast mit dem Thema „Adressatenanalyse“. Planen Sie die Adressatenanalyse in Ihrer Vorbereitung ein.

Fachwissen Top – Rede Flop  – 8 Minuten zum besseren Redner

Rhetorikcast

Mittwoch, 1. Oktober 2008 10:24

Episode 4 Viele von uns sind Experten auf einem eigenen Gebiet, wenn es jedoch darum geht unser Wissen darzubieten oder weiterzugeben wird die Rede oder Präsentation häufig ein Flop. Unser heutiger Podcast beschäftigt sich mit den ersten Schritten, die Sie zur besseren Rede bringen. Wir konzentrieren uns dabei auf Sprechtempo, Begeisterung, Abkürzungen und anderen kleinen Themen. Weitere Informationen folgen in einem der nächsten Podcasts.

Begabung oder Technik – 8 Minuten zum besseren Redner

Rhetorikcast

Montag, 22. September 2008 11:20

Episode 3 der Podcastreihe 8 Minuten zum besseren Reden. Tübinger Alumni Judith Torma,M.A. präsentiert praxisnahen Podcast mit Übungsmaterial und wertvollen Tipps.

Redner oder Gesprächspartner – 8 Minuten zum besseren Redner

Rhetorikcast

Montag, 15. September 2008 11:28

Episode 2 – 8 Minuten zum besseren Redner. Worin unterscheiden sich Redner und Gesprächspartner, worin ähneln sie sich? Wertvolle Tipps zur Vorbereitung und Bewertung von Redner und Gesprächspartner.

8 Minuten zum besseren Redner – neue Podcastreihe mit Judith Torma

Rhetorikcast

Dienstag, 9. September 2008 11:29

Episode 1 Orator, Rhetor und Rhetoriker – warum Rhetorik erfolgreich macht.Neue Podcastreihe – 8 Minuten zum besseren Redner bietet Tipps und Techniken für den Alltag und die große Präsentation.

Teil 10 – Die Füße – Quintilian zur Körpersprache

Rhetorikcast

Willkommen zur 10. Episode unsererer Podcastreihe um Quintilian und seine Aussagen zur Körpersprache. Zeigt her eure Füße…. so oder so ähnlich beginnt ein altdeutsches Kinderlied. Nun auch Quintilian beschäftigt sich mit den Füßen, vor allem aber mit der Haltung der Füße und deren Bedeutung in der Rhetorik. Oft wissen wir nicht wohin mit unseren Händen, noch unberechenbarer sind jedoch unsere Füße. Daher achten wir in diesem Beitrag auf den Stand und die Funktion der Füße in der Rhetorik.

Teil 9 – Die Handbewegung – Quintilian zur Körpersprache

Rhetorikcast

Willkommen zur 9. Episode unseres Quintilian-Podcast. Die Hände, das Mystium der non-verbalen Kommunikation.Die Handbewegung – das große Geheimnis der Körpersprache. Wohin mit den Händen und wie dürfen und sollen Sie Sie sich verhalten. Ganz einfach, so wie es zu Ihnen passt. In diesem Sinne viel Vergnügen mit unserem neuen Podcast.

Teil 8 – Der Zeigefinger- Quintilian zur Körpersprache

Rhetorikcast

Willkommen zur 8. Episode unsererer Podcastreihe um Quintilian und seine Aussagen zur Körpersprache. Heute konzentrieren wir uns auf die Fingerhaltung und welche Auswirkungen bestimmte Gesten haben. In der Zeit der antiken Rhetorik und deren Umsetzung im Senat kannte jeder Orator und das Auditorium die Bedeutung der Gestik. Heute vor allem auch in unserer schnell lebigen Zeit ist diese Kodierung verloren gegangen.  Ich freue mich aber über Rückmeldungen und Erfahrungen wie Sie selbst den Umgang mit der Gestik empfinden und welche Dinge Ihnen in der Beobachtung auffallen, denn Rhetorik ist die “ars observatio”, die Kunst des Beobachten. In diesem Sinne auf gute Beobachtungen.

Teil 7 – Die Hände – Quintilian zur Körpersprache

Rhetorikcast

Episode 7 unserer Quintilianreihe. Die nächste Episode unserer Quintilianreihe ist den Händen gewidmet. Wissen doch viele Sprecher nicht wohin mit Ihnen. Hier erfahren Sie Interessantes und Nützliches zum Umgang mit den Händen.

Es geschieht so häufig, dass wir nicht wissen wohin mit Ihnen, es gibt dann die Zinnsoldaten, die Henkeltassen oder Taschenflitzer. Gerade deshalb und überhaupt ist es wichtig, sich bewusst zu werden was mit unseren Händen geschieht während wie reden, diskutieren und uns mit anderen unterhalten. Dieser Beitrag ist genau diesem Thema gewidet und konzentriert sich auf die Handhaltung. Später geht es dann noch ein Mal um die Finger sowie die Handbewegung im Einzelnen. Auf Ihre Rückmeldungen freue ich mich.

Teil 6 – Der Nacken – Quintilian zur Körpersprache

Episode 6 unserer Quintilianreihe. Neben Mimik und Gestik gehört die Körpersprache zu den ersten Eindrücken, die wir von einem Menschen gewinnen. Der Nacken zählt ebenso dazu. Gewinnen Sie Eindrücke unterschiedlicher Haltungen und nutzen Sie die kleinen Übungen aktiv.

Die beste Vorgehensweise ist es, die Podcast zum ersten Mal zu hören und bei weiteren Durchläufen die beschriebenen Übungen durchzuführen. Konzentrieren Sie sich dabei besonders auf die positiven Aspekte dieses Beitrages.

Teil 5 – Die Lippe – Quintilian zur Körpersprache

Episode 5Quintilian legt großen Wert auf die Mimik, also die Gesichtszüge. Diese Episode konzentriert sich auf unsere Lippen und in wie fern sie wichtig für ein erfolgreiches Auftreten in der Zukunft sind.

Noch immer ist die Körpersprache ein, wenn nicht der wichtigste Aspekt im öffentlichen Auftritt. Neben der Körpersprache ist jedoch auch die Mimik und Gestik von großer Bedeutung. Daher betrachten wir nun nach dem Kopf, den Augen und Augenbraun sowie der Nase und dem Nacken auch die Lippen. Ich lade Sie folgendem Beitrag nicht nur zu lauschen, sondern auch die Übungen auszuprobieren.

Teil 3 – Das Auge – Quintilian zur Körpersprache

Mittwoch, 25. Juni 2008 19:11

Die dritte Episode unserer Quintilianreihe beschäftigt sich mit dem Auge. Das Auge wird von vielen unterschätz, von anderen als der Spiegel der Seele bezeichnet. Quintilian beschäftigt sich sehr mit diesem Instrument der Rhetorik. Diskutieren Sie mit – beschreiben Sie Ihre Erfahrungen, wenn es um das Thema Beeinflussung und Glaubwürdigkeit geht.

Teil 2 – Der Gesichtsausdruck – Quintilian zur Körpersprache

Montag, 23. Juni 2008 19:24

Willkommen zu unserer zweiten Episode aus der Quintilian Reihe. Die Mimik ist eines der wichtigsten Instrumente, die wir in der Rhetorik besitzen. Neben der Logik unserer Aussage kommt es vor allem darauf an, wie unser Körper spricht. Quintilian hat sich bereits vor langer Zeit seinen Kopf darüber zubrochen. Nun heute nutzen wir diese Arbeit und wenden sie auf unseren Alltag lade Sie reinzuhören und sich selbst ein Bild zu machen. Auf Ihre Rückmeldung freue ich mich sehr und den Austausch mit Ihnen.

Teil 1 – Quintilian zur Körpersprache

Freitag, 20. Juni 2008 19:11

Marcus Fabius Quintilian – einer meiner Lieblinge. Im Studium war ich fasziniert – heute bin ich treu. Treu seinen Ratschlägen. Dies ist auch der Grund, warum ich mich entschied die Quintilian Reihe aufzunehmen. Sein Buch „über die Ausbildung des Redner“ war und ist für mich immer Inspieration. Deshalb habe ich mich entschieden verschiedene Podcasts aufzunehmen und Ihnen kostenlos zur Verfügung zu stellen.Hier nun der Erste meiner Beiträge: Quintilian über den Kopf und seiner rhetorischen Bedeutung.

Wer wirkt mehr in einer Rede/Präsentation?

Und das Klischee stimmt noch immer – „Männer sind die besseren Redner“

Vor gut 6 Monaten haben wir im Internet eine Umfrage gestartet. An der Umfrage „Rhetorik in Ihrem Unternehmen“ haben insgesamt fast 400 berufstätige Menschen im Alter von 20 bis 55 teilgenommen.

In dieser Umfrage haben wir einige provakante Fragen rund um die Wahrnehmung zur Rhetorik gestellt. Es ging uns bei der Umfrage hauptsächlich um persönliche Eindrücke, also nicht um eine exakten wissenschaftliche Arbeit, sondern mehr eine Tendenz. Wir nutzen diese Gelegenheit und sagen Danke bei allen, die uns unterstütz haben. Entweder durchs persönliche mitmachen oder konstruktive Hinweise – in manchen Fällen war es auch beides.

So nun aber wieder zum Thema, sind Männer wirklich die besseren Redner? Laut unserer Umfrage ja,ganz eindeutig. Obwohl so eindeutig ist es dann auch wieder nicht ausgefallen. Hier einige Kommentare unserer Probanden, warum es gar nicht so einfach ist immer mit Ja oder Nein, Mann oder Frau zu antworten.

„Wie immer im Leben ist nicht alles schwarz oder weis.“

„Freiberufler oder Unternehmer? Feminin oder Maskulin? Hauptsache gut. Und das ist nicht nur eine Frage der Wirkung, sondern eine Frage der Werte, des Ausdrucks und der Inhalte.“

Hier nun zu meiner Antwort. Podcast Wer wirkt mehr in einer Rede/Präsentation?


copyright 2020 Judith Torma Gonçalves, M.A.