Erinnere dich! – statt – Vergiss nicht! #10minBlog

Mach es positiv und vergiss negativ

Immer mal wieder bloggen, dass sollte gar nicht so schwer sein und doch war es hier lang still.

Deshalb greife ich eine Aktion auf, die ich bei Martina Bloch gefunden haben.

10minBlog – eine Idee von Maren Martschenko

Also einfach drauf los schreiben oder für Redner -auch mal einfach los reden. Mit Mobil-Telefonen und oder Aufnahmefunktionen bei Skype oder anderer Software ist das ebenso einfach wie freischreiben.

Dabei denke ich heute an so einen alten Satz:

Achte auf deine Gedanken, sie werden zu Worten, achte auf deine Worte, denn sie werden zu deinen Taten. Achte auf deine Taten, denn Sie werden zu deinem Leben.

Naja so oder so ähnlich.

Der Punkt dabei ist, dass wir oft so negativ sprechen.

Vergiss nicht – das ist für unser Gehirn so schwer zu verarbeiten, denn ein Nein und Nicht – dafür muss sich unser Gehirn richtig anstrengen. Meistens geht das Nein und Nicht unter.

Was in diesem Fall bleibt… Vergiss…..

Was auch immer es ist, dessen wir uns erinnern wollten, unser Gehirn programmieren wir auf: Vergiss.

Daher nutze ich heute diesen kurzen Beitrag und sag: Erinnere dich!

Erinnere dich langsam zu fahren!

Erinnere dich das Fenster zu schließen!

Erinnere dich das Brot mitzubringen!

Erinnere dich die Hausaufgaben zu machen!

Erinnere dich die Buchhaltung bis 18 Uhr fertig zu stellen!

Erinnere dich Obst und Gemüse zu essen!

Erinnere dich Oma zum Geburtstag zu gratulieren!

Erinnere dich anzurufen, wenn du ankommst!

Erinnere dich einfach und verständlich mit dem Kunden zu sprechen!

Erinnere dich die Aufgaben bis 13.14 Uhr fertig zu stellen.

Wenn es also das nächste mal wieder heißen könnte: Vergiss nicht – dann machen Sie ein Erinnere dich daraus.

Und das hat nicht nur Harry Potter geholfen, sondern hilft auch uns in unserem Alltag, in Präsentationen und Gesprächen mit unseren Mitarbeitern, Kunden oder unsere Lieben!

 

Fazit: Erinnere dich!

10. Juli 2018
copyright 2018 Judith Torma Gonçalves, M.A.