#Rhetoriktipp 96 – Überzeugend reden, 9 Tipps – weil Kommunikation wertvoll ist #kiw15

Überzeugend reden kann jeder lernen – davon bin ich fest überzeugt. Deshalb spreche und schreibe ich darüber immer und immer wieder. Heute nutze ich die Gelegenheit im Rahmen von „Kommunikation ist wertvoll – Bloggen zwischen 2 Buchdeckeln“ über mein Herzensthema zu schreiben. In der visuellen Version des Buches gibt es dann auch ein Bild von meinem Beitrag zwischen zwei Buchdeckeln.

#Frida15 beginnt nun Ihre Reise erneut und fügt den bestehenden Beiträgen viele neue hinzu.

überzeugendreden-titel9 Tipps – Überzeugend reden

Rhetorik ist ein weiteres Feld, ziel ist es jedoch in den meisten Fällen Menschen davon zu überzeugen in einer bestimmten Art und Weise zu handeln. Rhetorik erblüht dann, wenn wir handlungsrelevant sprechen.

Handlungsrelevant reden – heißt mögliche Optionen aufzeigen und eine bestimmte Handlung unseren Zuhörern zu empfehlen. Mit diesem Beitrag – zwischen zwei Buchdeckeln – stelle ich Ihnen 9 Rhetoriktipps vor, die Sie dabei unterstützen überzeugend zu reden.

1. Überzeugend reden kann jeder oder wir erlernen es

Begabung technik übung überzeugend reden

Die Vorraussetzung um überzeugend zu reden sind Begabung, Technik und Übungen.

Einigen wenigen Menschen wird die Begabung sehr überzeugend zu sprechen schon in die Wiege gelegt. Da brauchen wir wenig, um richtig gute Redner zu erleben.
Die meisten von uns erlernen es jedoch überzeugend zu reden, nähmlich durch die richtige Technik und umfangreiche Übungen.

Die klassische Rhetorik bietet eine Vielzahl von Techniken, um andere Menschen zu überzeugen. Deshalb ist es ratsam sich bei der Wahl eines Rhetoriktrainers genau zu überlegen, ob er oder sie über die Grundlagen der klassischen Rhetorik verfügt. Neue Techniken sind oft Alternativen zu eingefahrenen Verhaltensweisen – probieren Sie es also aus.

Übung macht den Meister – gerade, wenn Sie neue Techniken ausprobieren. Etwas Neues zu erlernen und dann glauben, es klappt auf Anhieb, ist oft zu kurz gedacht. Um im rhetorischen Sinne erfolgreich zu sprechen, benötigen wir viel Übung, um uns selbst, die möglichen Techniken und Alternativen schnell abrufen zu können. Nutzen Sie also bewusst Gelegenheiten um neu e

rworbenes Wissen aus der Rhetorik anzuwenden. Entscheiden Sie dann, ob diese oder jene rhetorische Technik zu Ihnen passt.

2. Feuer und Flamme sein – den eigenen „telos“ finden

feuer und Flamme sein überzeugend reden

Die klassische Rhetorik kennt den Begriff des „telos„. Dabei ist es für jeden Redenden wichtig, das innere Anliegen zu finden. Gerade bei Themen, die uns „aufgedrückt“ werden oder zu denen wir einen schwierigen Zugang haben. Das innere Anliegen, die kleine Flamme, die in uns brennt. Finden Sie diese Flamme und lassen Sie sie hell erleuchten.

Wenn wir innerlich Feuer und Flamme für unser Anliegen sind, drückt sich das in vielen Bereichen aus, zum Beispiel in unserer Wortwahl, Stimme, Körpersprache jedoch auch dem Kopfkino und unserer konkreten Handlungsaufforderung. Wenn wir genau wissen, was wir erreichen wollen, dann drücken wir das auch selbstbewusster und eindeutiger aus.  Überzeugend reden fällt den wenigstens von uns in den Schoss, innere Werte und die innere Flamme helfen überzeugend zu sprechen.

3. Eigene Worte finden – Bullshit-Bingo vermeiden

bullshit bingo versus überzeugend reden

Unsere Wortwahl hat großen Einfluss darauf, wie wir wahrgenommen werden. Deshalb ist es wichtig, den eigenen Stil zu finden. Gerade in großen Unternehmen wird das zunehmend schwieriger, denn „corporate wording“ zieht sich durch fast alle Bereiche unseres Berufsleben. Marketing und Socialmedia Abteilungen werden immer wieder darauf pochen, bestimmte Ausdrücke in Ihren Präsentationen und Kundengesprächen, Messeauftritten oder anderen redenden Aktivitäten einzubinden. Eine Unternehmenswortwahl unterdrückt aus meiner Sicht häufig die Persönlichkeit der Rednerin oder des Redners.

Wenn wir also auf „corporate wording“ Rücksicht nehmen müssen, ist es umso wichtiger folgende Aspekte für die eigene Wortwahl im Auge zu behalten:

  • vermeiden Sie Abkürzungen
  • elimieren Sie Weichmacher
  • sprechen Sie in reiner Sprache – vermeiden Sie es Fach- oder Fremdsprachen stark zu vermischen

Ihre eigene Wortwahl wird zum Wiedererkennungsmerkmal für Zuhörer und Kunden….dazu zählen auch Mundart und Dialekt – so lange wir von anderen verstanden werden – ist alles im Grünen Bereich.

 4. Mit einer Stimme sprechen

mit einer Stimme sprechen überzeugend reden

Es gibt unzählige Rhetoriktrainings. Viele legen dabei besonders auf einen Aspekt wert. Stimmtraining, Körpersprachetraining oder das eigene Gesicht im Griff haben.

Die klassische Rhetorik hat diese Aspekte natürlich auch im Visier – faßt Sie jedoch auch gern zusammen. Dass sowohl unsere Worte, also unsere verbale, aber auch unsere non-verbale und para-verbale Kommunikation übereinstimmt, versteht sich für die klassische Rhetorik von selbst. Die para-verbale Kommunikation bezieht sich dabei auf den Einsatz der Stimme, der Lautstärke sowie der Pausengestaltung.

Umfangreicher und ausschlaggebender ist jedoch das Zusammenspiel von ethos, pathos und logos. Also dem Zusammenspiel von Ethik und Moral, Leidenschaft und Logik bzw. Wortauswahl. Die letztgenannten 3 Aspekte steigern unsere Glaubwürdigkeit, wenn Sie denn alle Hand-in-Hand gehen.

 5. Werkzeuge kennen, nutzen und aufstocken

werkzeugkasten überzeugend reden

In der Rhetorik finden sich Werkzeuge und Techniken, die bereits vor über 4.000 Jahren wirkten und noch immer Veränderungen hervorrufen. Wer nicht einfach nur darauf losplappert, sondern mit einem Ziel vor Augen spricht, ist gradliniger und damit oft allein schon überzeugender. Es geht aber noch mehr! Versprochen.

Unterschiedliche rhetorische Werkzeuge unterstützen uns dabei unterschiedliche Ziele zu erreichen. Lernen Sie die unterschiedlichen rhetorischen Techniken kennen und nutzen Sie dann jeweils das Werkzeug, welches Sie in der jeweiligen Situation weiterbringt.
Die Antike ist ein großer Schatz, aber auch moderene Erkenntnisse unterstützen uns dabei überzeugendere Rednerinnen zu werden.  Lassen Sie sich darauf ein – zum Beispiel in meinen Webinaren.

6. Fachwissen und Praxisbezug verbunden mit einem Blick über den Tellerrand und Wissen ums System

fachwissen überzeugend reden

Es ist jedoch zu kurz gegriffen, wenn wir die passenden Techniken einfach so immer und überall aus dem effeff abrufen können. Ohne Inhalte ist auch die beste Technik nichts wert.

Fachwissen allein wird auch überbewertet. Erst im Zusammenspiel von Fachwissen und rhetorischem Handwerkzeug werden Sie zum überzeugenden Redner. Nutzenorientiert wird es für unsere Zuhörer, wenn wir einen direkten Praxisbezug zum Thema herstellen. Dabei hilft es uns als Rednerinnen, wenn wir den Blick über den Teller wagen und somit neben dem Fachwissen auch Verständnis und Anknüpfungspunkte für unsere Zuhörer finden. Besonders relevant wird es, wenn wir als Redende unser Fachthema mit dem Wissen über das System in Verbindung bringen. Überzeugend reden ist in der Gehaltsverhandlung einfach zu platzieren. Das wir unser Wissen über Argumentation, Glaubwürdigkeit und Wortwahl jedoch auch im Meeting, Kundengespräch und beim Schnack auf dem Flur einsetzen, übersehen viele Menschen.

7. Fels in der Brandung

 

fels überzeugend reden

Vertrauen in uns und unsere Empfehlungen entstehen vor allem dann, wenn wir der Fels in der Brandung sind. In Situationen, in denen wir als Zuhörer unsicher sind, uns und unsere Optionen immer und immer hinterfragen, dann ist es der Fels in der Brandung, der uns Halt gibt.

Auch wenn die Zeiten sich ändern, bedeutet es nicht, dass  wir immer unsere Meinung, Einstellung, dann unsere Überzeugung und Handlungsempfehlung häufig ändern. Dann sind wir eher das viel beschworene „Fähnchen im Wind“. Dabei ist es natürlich legitim die eigene Sichtweise, Einstellung und Handlung zu ändern, allerdings bleibt unsere Glaubwürdigkeit nur dann unbeschadet, wenn unsere Zuhörer diesen Veränderungsprozess miterleben oder sehr leicht nachvollziehen können. Für mich ist es immer noch sehr fraglich, wie einige Politiker zum Beispiel gestern noch in der PDS waren und jetzt Schlüsselpositionen in der SPD übernehemen. Anderseits verfolgen wir als Öffentlichkeit die Metamorphosen von Menschen, die im Rampenlicht stehen, dann fällt es uns leichter veränderte Einstellungen, Meinungsäußerungen und Verhaltensempfehlungen zu akzeptieren.

8. Antizipatorische Adressatenanalyse

handlungsempfehlung überzeugend reden

Kennen Sie das, gestern funktionierte Ihre Präsentation und Ihr Publikum war Feuer und Flamme und heute geht alles daneben. Ein häufiger Grund – die antizipatorische Adressatenanalyse. Je mehr wir über unsere Zuhörer wissen, desto einfacher wird es, überzeugend zu reden. Dabei bleibt ihr Grundgerüst bestehen. Überzeugend reden, tun wir dann, wenn wir hörerrelevant sprechen. Jedes Publikum unterscheidet sich, wenn auch nur in Kleinigkeiten. Gehen Sie auf diese Kleinigkeiten ein, dann gewinnen Sie Ihr Publikum für sich.

 9. „Ich aber sage …“ Stellung beziehen und Handlungsempfehlung aussprechen

i aber sage - überzeugend reden

Überzeugend reden bedeutet in erster Linie handlungsrelevant zu sprechen. Dabei informieren wir unsere Zuhörer zu  erst, zeigen dann Optionen auf und schlussendlich sprechen eine Empfehlung aus. Ur-rhetorisch wird es, wenn wir eine konkrete Handlung empfehlen:  abzustimmen, zu hinterfragen, zu diskutieren oder sich umzusehen, eine konkrete Sache anzugehen.

Wenn wir unsere Zuhörer fragend zurücklassen, ist das natürlich auch ein Ansatz, allerdings empfehle ich davon Abstand zu halten.

Informierend sprechen, Optionen aufzeigen und konkrete nächste Schritte empfehlen, dass ist das Geheimnis des überzeugenden Redens.

Fazit:

Werden Sie sich klar darüber, welche Handlungsempfehlung Sie für Ihre Zuhörer aussprechen wollen, ich unterstütze Sie dabei die passende Technik, genügend Übung und Selbstvertrauen aufzubauen.

Wenn Sie konkreten Handlungsbedarf bei sich sehen, damm sprechen Sie mich an!

Nutzen Sie zum Beispiel meinen Reflektionsbogen! Lernen Sie sich als Rednerin und Redner kennen.

refelexionsbogen-mann Hier füllen Sie ihn aus und ich nehme dann Kontakt zu Ihnen auf. Hinterlassen Sie mir also bitte Ihre Lieblingskontaktform – E-Mail oder Skype zum Beispiel.

Hier gibt es den Reflektionsbogen

 

 

 

 

 

1x1 der Weichmacher für eine starke Sprache-titel

Lassen Sie uns im online Seminar gemeinsam an Ihrer Überzeugungskraft arbeiten

Hier finden Sie alle Informationen

3 responses on "#Rhetoriktipp 96 - Überzeugend reden, 9 Tipps - weil Kommunikation wertvoll ist #kiw15"

Leave a Message

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rhetorikseminar LeipzigRhetorikseminar HalleRhetorikseminar RostockRhetorikseminar SchwerinRhetorikseminar HamburgRhetorikseminar DresdenRhetorikseminar ChemnitzRhetorikseminar Frankfurt

Judith Torma, M.A.

Die Rednermacherin bietet online und offline Rhetorikseminare. Damit Ihnen Ihre Mitarbeiter die Entscheidung erleichtern.

Grünauer Weg 8|14712 Rathenow
+49 3385 51 79 39
info [at] rhetorikseminar.org Terminland.de - Termin jetzt online buchen
top
copyright 2016 Judith Torma Gonçalves, M.A.