Setup Menus in Admin Panel

#Rhetoriktipp 61 In Bewegung bleiben, hilft gegen Blackouts

Den berühmten Weg zurück in die Küche, den kennen wohl viele, in vielen Fällen hilft es, sich an den verlorenen Schlüssel oder Geldbörse zu erinnern.

Ähnlich ist es auch in der Rhetorik. Viele Dinge geschehen während wir in Bewegung sind.

Mein Rhetorik-Tipp 61 In Bewegung bleiben, hilft gegen Blackouts

Viele Menschen fürchten sich vor dem Blackout. Nicht mehr weiterwissen, steckenbleiben, den Faden verlieren.

In den vielen Jahren als Dozentin und Rednerin half es mir sehr oft in Bewegung zu bleiben. Allerdings nicht hin und her springen oder nervöse umhertanzen.

Überlegen Sie sich vielmehr welchen Raum Ihnen Ihre „Bühne“ bietet. Gerade bei Präsentationen muss Ihnen bewusst sein, dass Sie als Redner, nicht der Beamer im Mittelpunkt steht. Stellen Sie sich als Person in den Mittelpunkt, nicht die Technik, die redet ja schließlich nicht, sondern Sie.

Gestik und  Mimik sind wie Blitzableiter und die Versicherung für Ihre Rede, denn sollten Sie doch einmal stecken bleiben, bzw. den roten Faden verlieren hilft Ihnen die Bewegung und ist gleichzeitig die beste Vorbeugung.

 

 

 

copyright 2020 Judith Torma Gonçalves, M.A.