Setup Menus in Admin Panel

#Rhetoriktipp 46 Geben Sie die Quellen Ihrer Information an – das schafft Glaubwürdigkeit.

Oft lesen wir Interessantes oder hören etwas, das unsere Aufmerksamkeit erlangt. Passt es dann auch noch in unser Themengebiet und eignet sich als Information – klasse!

Aber Achtung!

#Rhetoriktipp 46 Geben Sie die Quellen Ihrer Information an – das schafft Glaubwürdigkeit.

Leben Sie sich kleine Karteikarten an – Stichwort gehört in die Überschrift, dann die Quelle und dann erste Gedanken, die Ihnen zu dieser Information einfallen.

Zur Quelle gehören auch Fernsehsendungen, Zeitungsartikel, Webseiten, Gespräche, Interviews. Eben alle Quellen, derer Sie sich bedienen.

Bei den Stichworten halten Sie auch fest, ob es für oder gegen Ihre Position spricht. Ja damit meine ich, es lohnt sich auch die Argumente der Gegenseite zu sammeln.

Erhalten Sie nun einen konkreten Redeauftrag – so durchstöbern Sie diese Quellensammlung und werden leichter fündig – das gut dabei – die Quelle steht dabei.

Formulieren Sie diese Quellenangabe in Ihrer Rede und lassen Sie Ihre Zuhörer wissen woher Ihre Information stammt.

 

Meine Rhetoriktipps sind meistens durch Gespräche mit Kollegen, aber auch Seminarteilnehmer oder Arbeitsbüchern inspiriert.

 

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein

&

Zugestellt von FeedBurner

p.s.: Kennen Sie bereits meine Premium-Rhetoriktipps? Ausführliche Tipps zur Redevorbereitung und Durchführen.

 

Wollen Sie tiefer einsteigen? Dann hier meine Seminarempfehlung

copyright 2020 Judith Torma Gonçalves, M.A.